Kompakter SUV: der Mitsubishi ASX

Kompakte Geländewagen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, folgerichtig bringt auch Mitsubishi im Sommer dieses Jahres mit dem ASX einen kleinen SUV auf den Markt. Auf den ersten Blick erinnert der ASX stark an den Outlander und tatsächlich wurden zahlreiche Bestandteile des großen Bruders für den kompakten SUV übernommen. Insgesamt macht der ASX optisch einen klaren und soliden Eindruck.
Der Mitsubishi ASX ist 4,29 Meter lang und 1,77 Meter breit, dabei beträgt der Radstand 2,67. Dadurch sind die hinteren Türen zwar recht eng, aber im Innenraum finden auch große Fahrgäste bequem Platz. Und auch das Gepäck lässt sich im großzügigen Kofferraum, der 416 Liter Volumen fasst, unproblematisch unterbringen. Die Gestaltung des Innenraums ist klar und unaufdringlich, allerdings ist die Materialwahl in den unteren Ausstattungsvarianten sehr einfach gehalten. Da lohnt es sich schon in die gehobene Ausstattung mit Lederelementen an Lenkrad und Schaltknauf zu investieren. Dafür ist die serienmäßige Sicherheitsausstattung, die neben dem ESP auch sieben Airbags umfasst, vorbildlich. Für Komfort sorgen schon in der Basisversion eine Klimaanlage, beheizbare Außenspiegel und ein CD-Radio. Dank moderner Technologie ist der ASX nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Verbrauch ausgesprochen günstig. Die Leistung von 150 PS sorgt für eine anständige Höchstgeschwindigkeit von 198 km/h.

Schreibe einen Kommentar