Aston Martin: der V12 Vantage kommt als Special Edition

Die Wagen von Aston Martin kann man ohnehin meist nur in Superlativen beschreiben. Das gilt besonders für den V12 Vantage, der das stärkste Serienmodell des Herstellers darstellt. Auf dem Genfer Autosalon 2009 feierte der V12 Vantage Premiere, dieses Jahr kommt das erfolgreiche Modell als limitierte Carbon Black Edition auf den Markt.
Erstaunlich, dass in die sportlich-schlanke Karosserie des Coupés so ein gewaltiger Motor passt, aber unter der Haube des V12 Vantage befindet sich tatsächlich ein V12-Benziner mit einem 5.936 ccm großen Hubraum und einem maximalen Drehmoment von 670 Newtonmetern. So kommt der schnittige Sportwagen auf eine mächtige Leistung von 517 PS, was wirklich Anlass zu Superlativen gibt. Dank der potenten Motorisierung und der leichten Karosserie erreicht der Supersportler eine Spitzengeschwindigkeit von 305 km/h, dabei schnellt er in 4,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Allerdings kostet dieser Spaß auch ordentlich Sprit, der reguläre Verbrauch wird mit 16,4 Litern angegeben. Kein Wunder, dass sich der V12 Vantage großer Beliebtheit erfreut. Das wiederum hat Aston Martin dazu bewogen, dieses Jahr die Carbon Black Edition herauszubringen. In extrem aufwändiger Handarbeit werden die Sondermodelle mit metallic-schwarzem Lack veredelt und mit einem speziellen Grill versehen. Dazu kommen Karbonelemente in den Seiten. Dabei steht der Bolide auf Alurädern mit zehn Speichen. Ebenso exklusiv ist der Innenraum ausgestattet, feinste Materialien und Handarbeit sorgen für atemberaubendes Fahrvergnügen.

Schreibe einen Kommentar