Bekommt sogar ein eigenes Denkmal: der Audi TT

Ein eigenes Denkmal zu bekommen ist schon eine ziemlich große Ehre, diese wurde nun auch dem Audi TT zuteil. Entworfen wurde die Skulptur ursprünglich als Beitrag des Konzerns Audi zu einer Aktion, die Deutschland als Standort interessant darstellen sollte. Das Motto der Initiative lautete „Deutschland- Land der Ideen“ und die Präsentation des Repräsentanten der Autos, als Beweis für das technische Know-How und die Innovationskraft der Deutschen, fand während der Fußball-WM statt. Damals stand der überdimensionale TT vor der Siegessäule in Berlin und verwies damit auf beeindruckende Weise auf den Erfolg des Wirtschaftszweiges, der in Deutschland zu den erfolgreichsten und prestigeträchtigsten gehört. Weil sich die Skulptur dabei größten Interesses erfreute, ging der, mit 10,20 Meter Länge, 3,25 Meter Höhe und 4,50 Meter Breite wirklich imposante, Riese anschließend auf Weltreise. Nach Aufenthalten in Peking und Hong-Kong ist er jetzt zurück in der Heimat und steht vor dem Allianz-Stadion in München. Obwohl die Plastik nicht massiv ist, sondern sich eine Hülle aus Neopor, einem speziellen Kunststoff, über ein Gerüst aus Stahl spannt, bringt sie mit ihren zehn Tonnen ein enormes Gewicht auf die Waage. Entsprechend aufwändig ist auch die Installation, denn der Riesen-Audi muss auf einem Tieflader transportiert und von einem Kran auf das vorbereitete Podest gehievt werden.

Webseite:

http://www.motor-talk.de/news/audi-tt-im-xxl-format-vor-muenchener-allianz-arena…

Schreibe einen Kommentar