Neuer Straßenbandit: die Suzuki GSF Bandit 650

Die Bandit ist ja schon eine Klassikerin unter den Modellen, trotzdem braucht auch sie gelegentlich ein kleines Lifting. Frisch überholt kommt sie jetzt wieder auf den Markt, dabei behält sie die Preisgünstigkeit der vorherigen Modelle aber bei. Mehr gibt es dafür bei der Leistung, denn der Motor ist noch mal gründlich aufgearbeitet worden. Das Fahrgefühl ist recht leger, da das Drehmoment im mittleren Bereich noch mal größer wurde und deswegen weniger geschaltet werden muss. Das Fahrwerk ist noch mal gestrafft worden und die Bandit wird dadurch noch etwas knackiger. Neu bekam der Vierzylinder-Motor ein Kühlsystem für die Flüssigkeiten und einem System von doppelte Drosselklappen. Ebenfalls eine Neuheit ist die Ausrüstung mit einem elektronischen Motormanagement, das noch mal zu einer Steigerung des Drehmomentes beiträgt. Die Bandit ist dabei allerdings nicht gerade ein Leichtgewicht, bringt sie es doch auf 247 Kilogramm, trotzdem ist das Handling angenehm und sie gleitet sicher um die Kurven. Ein gutes Gefühl gibt auch die Ausstattung mit den leistungsfähigen ABS-Bremsen. Die Sitzbank lässt sich in der Höhe verstellen und erleichtert damit das Sitzen auf längeren Strecken. Dank des moderaten Verbrauchs und des 19-Liter Tanks hat die Bandit eine Reichweite von 339 Kilometern.

Webseite:

http://www.adac.de/Auto_Motorrad/Motorrad/Fahrberichte/suzuki_gsf_bandit650/defa…

1 thought on “Neuer Straßenbandit: die Suzuki GSF Bandit 650

Schreibe einen Kommentar